Mittwoch, 2. November 2016

RÜCKBLICK: MEIN 1. TWENTY ONE PILOTS KONZERT




Vor einiger Zeit - Not Today,
dacht ich mir -Hey,
du willst die Jungs von Twenty One Pilots
nicht nur aufm Screen
deines Handys sehn.
So machte ich mich auf,
den Hometown zu verlassen,
einen drei Stunden Ride vor mir,
ums Konzert nicht zu verpassen.
Ich sah die Trees der Heimat
werden immer kleiner.
Dann war ich da.
Wunderbar,
noch zwei Stunden steh ich
in meiner Lane, Boy hey hier wird nicht gedrängelt!
- frecher Bengel!
Endlich wurden wir eingelassen.
Ich mit 'nem Tear In My Heart - konnt' es gar nicht fasssen,
als ohne Doubt der echte Josh und Tyler die Bühne betraten.
Es hat sich so gelohnt, das Warten.
Das Holding On To You und den Erinnerungen an eure krasse Show
werden mich später vor dem Stressed Out Alltag retten,
darauf könnt ich meine Heavydirtysoul verwetten.
Denn das war wirklich hammergeil,
die Atmosphäre, die Musik, der typische Twenty One Pilots Style.
Ich liebe die zwei Jungs und seit dem noch mehr,
warte voller Euphorie auf eine Rückkehr.
Sing währenddessen alle ihre Songs laut mit
und auch in meinem Car Radio erklingt schon ein Hit
von den beiden.
Zusammenfassend ist zu sagen,
ein Leben ohne Twenty One Pilots könnt ich nicht mehr ertragen.
Mein allergrößter Wunsch ist ein persönliches Treffen
und selbst ein House of Gold
hätt ich nicht lieber stattdessen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

leave a comment

EINE WOCHE - ZWEI KONZERTE