Freitag, 1. September 2017

REPLAY: AUGUST 2017



3/4 diesen Jahres sind schon vergangen. Einfach so. Man kann die Zeit nicht aufhalten und bald ist wieder Weihnachten - und auch mein Blog zelebriert bald seinen ersten Geburtstag. Doch was ist in dieser Zeit eigentlich so passiert? Den Überblick hat man schnell verloren. Genau deswegen führe ich ab heut ein neues Format ein. Eine "Replay-Reihe" als Platz für meine monatliche Reflexion über geschehene, gehörte, gelesene Dinge in meinem mehr oder weniger interessanten Leben..


Der Ohrwurm


Hier wollte ich mich eigentlich auf ein Lieblingslied pro Monat beschränken. Wer hätte gedacht, dass ich mich aber nicht mal bei der Premiere dieser Artikel-Reihe daran halten kann... Den gesamten August verfolgen mich zwei Songs gleichermaßen, weshalb ich beiden den Titel des Ohrwurms gönne:


Ich freue mich schon riesig auf das neue Album von RAZZ - das übrigens nächsten Freitag endlich rauskommt (yay!!) - und da kam mir die zweite Single-Auskopplung "Let It in, Let It Out" wirklich gelegen. Ich feiere dieses Lied seit der ersten Sekunde. 

"I won't heal your broken soul / Let it in / Let it out"

Etwas ruhiger kommt im Gegensatz dazu "broken" von lovelytheband daher. Aber trotzdem extrem catchy durch das Zusammenspiel von Melodie und Melancholie.

"I like that you're broken / Broken like me"



Die Neuentdeckung


Bei einer Stöberrunde im Hamburger "Zardoz" Plattenladen habe ich eine wunderschöne Ausgabe von Young The Giant's "Mirrorball/Mind Over Matter" gefunden und mich sofort in das schwarz-silberne Cover verliebt. Und dann auch in ihre Musik.




Ich weiß nicht, wieso mir Young The Giant nicht schon vorher über den Weg gelaufen sind, doch ich bin sehr glücklich mit dem Kauf dieser Vinyl eine weitere Band für mich entdeckt zu haben. Ich höre sie nun rauf und runter, um die ganzen verpassten Songs nachzuholen und bin wirklich überzeugt!



Die Lektüre


Am Anfang meiner Sommerferien habe ich mich mit reichlich Lesematerial eingedeckt. Dabei bevorzugt: englische Sprache. Das Genre betreffend ist alles dabei, jedoch mit Augenmerk auf Themen wie Feminismus, Body-Shaming, Mobbing.. So kam es dass ich neben meiner Lieblingsrichtung "Young Adult" auch eine Rede gelesen habe - und zwar "We should all be feminists" von Adichie. Dieses Büchlein ist nur sehr klein und hat sich schnell weggelesen, jedoch öffnet es einem die Augen und ist als Einstieg ins Thema Feminismus wirklich zu empfehlen! Deshalb eines meiner Lesehighlights des August.

Ebenso wie "Dumplin'" von Julie Murphy. Eine Geschichte, die mich zum Nachdenken gebracht hat - über das Erkennen und Akzeptieren eigener Schwächen und der anderer; über Selbstliebe und Vorurteile. 



"Perfection is nothing more than a phantom shadow we're all chasing."

Ein Beitrag geteilt von Annekatrin (@abgefreakt.de) am


Der Schnappschuss


Der Begriff des Schnappschusses ist eigentlich genau das Gegenteil von dem Bild, das ich Dir zeigen möchte. Denn die Entstehung war definitiv geplant und gestellt, da ich es bei einem kleinen Fotoshooting am See geschossen habe. Doch da es eins meiner schönsten Fotos von diesem Monat ist, möchte ich es Dir nicht vorenthalten - Der Wald im Hintergrund und das blaue Kleid haben schon etwas Verzaubertes oder?



Das Vergnügen


Für mich waren die vier Wochen (von denen drei im August waren), die ich in Hamburg verbracht habe ein Vergnügen. Auch wenn ich relativ wenig unternommen habe (ausgenommen der ganzen Kunstausstellungen, die ich dort besucht habe), war es schön, mal von Zuhause raus zu sein und auch wieder etwas Großstadtluft zu atmen. 

Letzteres durfte ich auch am 26. und 27.8. auf dem Pure & Crafted Festival in Berlin. Mit dem Unterschied, dass es auch ziemlich nach Benzin gerochen hat. Denn an dem Wochenende standen dort Musik und Motorräder auf dem Programm. Und es war ABSOLUT genial! Ein detaillierter Festivalbericht von mir steht bisher noch aus, das hole ich aber schnellstmöglich nach. Ich sage nur so viel, dass ich nächstes Mal unbedingt wieder dabei bin. Auch wenn das Line-Up dieses Jahr schon ziemlich geil war und ich noch nicht weiß, ob das P&C Team das nochmal übertreffen kann.. 

Highlights: RAZZ, Giant Rooks und KYTES (nein, ich war nicht wegen Interpol dort).





So, das war mein erster niedergeschriebener Monatsrückblick - wie gefällt Dir dieses neue Format? Sollte ich es beibehalten oder hat dir vielleicht eine Rubrik gefehlt?


Kommentare:

  1. Gefällt mir super, so kann man den Monat nochmal ganz entspannt revue passieren lassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich! Ja, ich finde es auch sehr praktische, weiß gar nicht warum ich da nicht schon früher dran gedacht habe..:D

      Löschen

leave a comment

EINE WOCHE - ZWEI KONZERTE