Montag, 28. Mai 2018

EIN ABEND IM "BØRNS KOSMOS"


Im Januar gab es das neue Album. "Blue Madonna". Und mit diesem zwölf atmosphärische Songs, die sich durch die filigrane Stimme Garrett Borns' auszeichnen. Wo die dazugehörigen Videos, das Coverdesign oder die Garderobe des Sängers eine kunstvoll-coole Ästhetik ausstrahlen, inspirieren sie wohl die Mehrheit der Besucher des Borns Konzert am Mittwoch, den 23.5.18 bei ihrer Outfitwahl. 

Die Wartenden vor dem Festsaal Kreuzberg in Berlin sind nicht nur fancy, sondern auch früh dran. Schon vier Stunden vor Einlass sammeln sich die ersten ungeduldigen Fans, die dann in trichterförmiger Weise der Tür entgegenströmen, die sie noch von einem unglaublichen Abend trennt. Sie füllen den Saal, die Treppen und erhöhten Plattformen des Festsaals, in dem es längst wärmer ist, als es draußen war.

Schon bei Voract Mikky Ekko ist das Publikum entzückt. Der amerikanische Sänger sorgt mit seiner Band für einen gelungenen Start in das abendliche Programm. Begleitet von dem ersten, recht ordentlichen Chor, den Mikky Ekko den Anwesenden mit seinem Cover von "Stay" entlockt. 

  

Doch die Begeisterung im Saal wird merklich gesteigert, als Garrett Borns die, dem Albumthema angepasst, in blaues Licht getauchte Bühne betritt. Alle rücken noch ein Stück enger zusammen, um ihrem Vorbild näher zu sein. Und das belohnt der Sänger aus Michigan. Immer wieder gibt er den ersten Reihen besondere Aufmerksamkeit, indem er sich zu ihnen herunterbeugt oder die Hand reicht. Dafür hat sich das Warten sicher gelohnt.

  

Das Publikum verbreitet eine ausgelassene Stimmung und wiegt sich rhythmisch zu den träumerischen Melodien der Songs, die sowohl altbekannte als auch Töne des neuen Albums anspielen. Manchmal vergesse selbst ich ganz die Zeit in dem Kosmos aus gedämpftem Licht und sanftem Gesang. Wobei auch die Reihen der Besucher  jede Chance erfolgreich zum Mitsingen nutzen. Das sorgt beim großen Finale, der zweiten Zugabe "Electric Love" für ein letztes ungehaltenes und absolut formvolles Ende.

  

Dieser Abend wird mir mit seiner gleichzeitig entspannten und trotz dessen erfrischend beschwingten Atmosphäre positiv im Gedächtnis bleiben. Ebenso wie ein passionierter Garrtett Borns, der nicht nur mit Gesang und Performance, sondern auch ehrlicher Sympathie für ebendiese Stimmung gesorgt hat.










RECORDS ARE A GIRLS BEST FRIEND