Donnerstag, 10. Mai 2018

SONNIG MIT AUSSICHT AUF TROPISCHE KLÄNGE



Während die Intensität solarer Strahlung in den vergangenen Tagen die Winterruhe der letzten Schlafmützen beendet hat, gab es sogleich den Startschuss für das erste (wenn auch nicht viel produktivere) Sonnenbaden. Wieso dann nicht gleich zwei heiße Angelegenheiten miteinander verbinden und beim Warten auf ein eingebranntes Souvenir vom Zentrum unseres Sonnensystems die zuvor auf CD gebrannte Sommerplaylist hören?

Parcels / Tieduprightnow
Das erste Lied in meiner Playlist ist "Tieduprightnow" von Parcels. Denn das australische Quintett enttäuscht nicht, wenn es um sommerliche Songs geht, die die sorglose Surfermentalität mit jeder Note transportieren und so für eine Abkühlung während der warmen Monate sorgen.


Jungle / Happy Man 
Die Londoner Band Jungle hat mit ihrer neuesten Single "Happy Man" ein Stück veröffentlicht, das sich wieder überzeugend lässig nähert, um zum Tanzen aufzufordern. Die Kombination aus verwaschenem Sound und spritzigem Rhythmus gleicht einem kühlen Cocktail, der den Anfang eines sommerlichen Nachmittags einläutet.


Public Access T.V. / Lost in the Game
Obwohl das Album "Street Safari" von Public Access T.V. schon seit Februar für das Ohr der Allgemeinheit zu hören ist, passt es für mich eher in die lockere Atmosphäre der Jahresmitte. "Lost in the Game" ist eines meiner Lieblingslieder davon mit Retro-Vibes, die besser sind als eine Kiste alter Sonnenbrillen.


Rikas / Slow Down
Eine weitere Platte, bei der man in Versuchung kommt, sie unter sengender Sonne wellig zu spielen, ist "Swabian Samba". Das Stuttgarter Quartett hat den Sommer im Gepäck. Also stelle lieber die Getränke hoch, wenn Rikas mit ihren Rasseln durch den Sand toben.


Cassia / Come & Talk (Acoustic Version) 
Für Strand und karibische Illusionen sorgt ebenfalls die vor kurzem erschienene EP "Movers & Shapers" der aus England stammenden Band Cassia. Im Gegensatz zu seinem Herkunftsland wirkt die Musik mit ihren groovigen Trommelrhythmen sonnengereift. Wie eine Obstplatte mit exotischen Früchten.



The Vaccines / Your Love Is My Favourite Band
Mit den Vaccines und ihrem Song "Your Love Is My Favourite Band" wird auch der Wunsch nach rockigeren Sounds erfüllt. Ein Refrain zum Mitsingen und schillernde Instrumentalkompositionen bieten Hüftschwungpotenzial, das auf jeder Grillparty gern gesehen ist.



Hiss Golden Messenger / Passing Clouds
Die Melodie von Hiss Golden Messenger's "Passing Clouds" wirkt gemütlich und die unaufdringliche Stimme im Hintergrund vermittelt, dass es in Ordnung ist, heut nicht viel mehr zu machen als die Beine rhythmisch im Wasser zu wiegen.



GIRLI / Play It Cool
Die peppige-Grillparty-Abteilung darf sich über einen weiteren Song freuen. "Play It Cool" von GIRLI ist ein erfrischend freches Stück, das an die 90s erinnert und in meiner Sommermetaphorik wohl dem pinken Schwimmreifen entspricht. Etwas zu unbequem, um sich damit enspannt im Pool zu platzieren, aber der Eyecatcher schlechthin. 



D.D. Dumbo / Tropical Oceans
Der nächste Track in meiner Playlist ist ruhiger und ein wenig fernwehmütig. D.D. Dumbo erschafft in "Tropical Oceans" spirituell wirkende Klangsphären, die unmittelbar mit dem fernen Horizont am Meer verbunden sind. Es besteht die Vorstellung, sich auf einer Welle dorthin treiben zu lassen.




Indianizer / Bidonville
Abschalten ist auch bei "Bidonville" von Indianizer möglich. Die italienische Band vereint hier Gesang, Instrument und Effekt zu einem siebenminütigen, akustischen Urlaubserlebnis. Perfekt, um sich und seinen Liegestuhl für kurze Zeit zur palmenbewachsenen Traumdestination zu befördern. 





George Ezra / Shotgun
Wer dann doch lieber das Glück selbst in die Hand nimmt, und sich auf einen sommerlichen Roadtrip zum Zielort begeben möchte, packt sich George Ezra's "Shotgun" ins Autoradio. Gute Laune verbreitend und Euphorie weckend gibt es keinen besseren Beifahrer.



Laurel / Lovesick

Der Nachmittag neigt sich dem Ende und es fängt an zu dämmern. Die gleißende Sonne färbt sich rot am Horizont. Und der Song "Lovesick" von Laurel bildet ein Äquivalent zu der schweren Eleganz des Naturphänomens.



Diese kleine Liedsammlung habe ich zu meiner, aus dem letzten Jahr bestehenden "beach beats" Playlist auf Spotify hinzugefügt, wo Du auch noch weitere sommerliche Songs entdecken kannst:

RECORDS ARE A GIRLS BEST FRIEND